Gehäusematerialien

CP bietet Pumpen aus Metall, Kunststoff und mit Keramik-Auskleidung an. Verfügbar sind verschiedenste Metalle: Edelstähle, Duplexlegierungen, Nickel und Nickelbasislegierungen, Titan und Titanlegierungen. Bei den Kunststoffen stehen PFA-Auskleidung, PTFE (virginal oder mit Kohle gefüllt) sowie PVDF zur Auswahl. Weiter sind auch mit Keramik ausgekleidete Pumpen erhältlich.

1. Edelstähle

Edelstahl wird oft dort verwendet, wo seine vielen Vorteile und eine gewisse Korrosionsresistenz gefragt sind. Weil er verschiedene Grade und Oberflächen aufweist, kann für jede Anwendung der passende Edelstahl gewählt werden.

1.4581 (~316Ti): CP Standardguss
GX5CrNiMoNb19-11-2

Dieser austenitische, rostfreie und säurebeständige Edelstahl wird oft als Präzisionsguss verwendet. Er ist resistent gegen Mineralsäuren, sein
Nb-Gehalt beträgt das Achtfache seines Kohlenstoffgehalts (C ≤ 0.07%).
Aufgrund seiner zahlreichen Vorteile wird er von CP als Standardmaterial
für alle gegossenen Edelstahl-Pumpengehäuse verwendet.
CP Modelle: MKP, ZMP


1.4404 (316L): CP Guss mit tiefem Kohlenstoffgehalt
X2CrNiMo17-12-2

Verbaut wird dieser austenitische Edelstahl in mechanischen Komponenten mit hohen Anforderungen hinsichtlich Korrosionsschutz, weil er eine gute Säureresistenz aufweist. Dank des geringen Kohlenstoffgehalts (C-Gehalt) ist er auch im geschweissten Zustand gegen interkristalline Korrosion beständig. Eingesetzt wird er vorwiegend in den Bereichen Chemie, Pharma, Medizin und Prothetik sowie im Apparatebau, in Kläranlagen und in der Papierindustrie.

CP Modelle: MKP, ZMP


1.4404/1.4435 (316L): CP Standardlegierung
X2CrNiMo18-14-3

Erhältlich ist diese austenitische Edelstahl-Legierung mit einem festgelegten δ-Ferrit-Gehalt von ≤ 3%, ≤ 1% und ≤ 0.5%. Da äusserst korrosionsresistent, wird sie oft für Produktionsmittel in der Herstellung von chemischen, biotechnologischen und pharmazeutischen Erzeugnissen sowie in Zellstoff- und Textilfabriken verwendet.
CP Modelle: MKP-Bio, MKPP, SZMK

1.4538/1.4539 (904L)
X1NiCrMoCu25-20-5

Ein hoher Molybdän-Gehalt, ein extrem niedriger Kohlenstoffgehalt und der Zusatz von Kupfer zeichnen diesen Spezialstahl aus. Pumpen aus diesem Material sind hervorragend gegen Loch-, Spannungskorrosion und interkristalliner Korrosion gewappnet, weshalb sie unter anderem für den Einsatz in der Chemie prädestiniert sind.
CP Modelle: MKP, MKP-Bio, MKPP, SZMK

1.4301/1.4306/1.4307 (304/304L)
X5CrNi18-10

Dieser austenitische rostfreie Chromnickelstahl ist korrosionsbeständig und leicht schweissbar. Er verfügt über gute Polier- und Tiefzieheigenschaften. Eine Anwendung mit Säuren muss jedoch individuell geprüft werden. Und in geschweisstem Zustand ist er nicht mehr resistent gegen interkristalline Korrosion. Zur Anwendung kommt er meist in der Rohölindustrie, der chemischen und petrochemischen sowie in der Automobilindustrie.
CP Modelle: MKP, MKP-Bio, MKPP, SZMK, ZMP

2. Duplexlegierungen

Diese Legierungen verbinden die positiven Eigenschaften rostfreier Chromstähle (ferritische Werkstoffe) und rostfreier Chrom-Nickel-Stähle (austenitische Werkstoffe).

1.4517 (A890)

G-X3CrNiMoCuN 26-6-3-3

Generell besitzt dieser Duplexwerkstoff eine hervorragende Korrosionsresistenz. Darüber hinaus ist er enorm widerstandsfähig gegen örtliche Korrosion – insbesondere Loch-, Spalt- und Spannungsrisskorrosion – und weitgehend beständig gegen interkristalline Korrosion. Im lösungsgeglühten Zustand gilt er als besonders zäh gegen Kälte.
CP Modelle: MKP, MKP-S, MKTP, MKPP, SZMK, MKP-Bio, ZMP

1.4460 (329)

X3CrNiMoN27-5-2

Dieser Werkstoff vereint sehr gute mechanische Eigenschaften mit einer ausgezeichneten Korrosionsbeständigkeit. Er eignet sich speziell auch für den Einsatz in sauren oder chloridhaltigen Umgebungen und für Anwendungen mit Phosphor- oder organischen Säuren.
CP Modelle: MKP, MKP-S, MKTP, MKPP, SZMK, MKP-Bio, ZMP

3. Nickel und Nickelbasislegierungen

Dank der sehr hohen Korrosionsresistenz und einer hervorragenden Beständigkeit auch bei Höchsttemperaturen werden Nickel und Nickelbasislegierungen vorzugsweise in der chemischen Industrie eingesetzt.

2.4170

GNi95
Dieses Material kommt hauptsächlich dann zum Einsatz, wenn Laugeschmelzen oder hochreine Laugen (Alkalien) gefördert werden müssen, in die keine Eisenionen gelangen dürfen. Zudem eignet er sich auch zur Eindampfung von Laugen.
CP Modelle: MKP, MKP-S, MKTP, MKPP, SZMK, MKP-Bio, ZMP

2.4602 (Hastelloy® C-22)

NiCr21Mo14W
Bei diesem Werkstoff handelt es sich um eine enorm korrosionsresistente Nickel-Chrom-Molybdän-Wolfram-Legierung, die ausserordentlich resistent ist gegen oxidierende und reduzierende Mischsäuren.
CP Modelle: MKP, MKP-S, MKTP, MKPP, SZMK, MKP-Bio, ZMP

2.4610 (Hastelloy® C-4)

NiMo16Cr16Ti
Dieser Werkstoff gilt als sehr widerstandsfähig gegen Riss-, Loch- und Spannungskorrosion, gegen reduzierende Mineralsäuren sowie gegen anorganische und organische Chloride.
CP Modelle: MKP, MKP-S, MKTP, MKPP, SZMK, MKP-Bio, ZMP

2.4617 (Hastelloy® B-2/B-3)

NiMo28
Diese technisch reine Legierung weist eine hervorragende Resistenz gegen Alkalihydroxide und organische Gemische auf, auch bei hohen Temperaturen. Sie ist hochbeständig gegen siedende Chlorwasserstoffsäure/Chlorwasserstoff und siedende Schwefelsäure (bis zu einer Konzentration von 60%). Bei tiefen Temperaturen behält sie ihre Festigkeit und Duktilität.
CP Modelle: MKP, MKP-S, MKTP, MKPP, SZMK, MKP-Bio, ZMP

2.4819 (Hastelloy® C-276)

NiMo16Cr15W
Sie ist in zahlreichen anspruchsvollen Umgebungen einsetzbar, weil sie Korrosionen aller Art trotzt: die Nickel-Molybdän-Chrom-Legierung mit einer Zugabe von Wolfram. Der hohe Molybdängehalt macht sie sehr resistent gegen Loch- und Risskorrosion. Und der niedrige Kohlenstoffgehalt minimiert die Karbidausscheidung während des Schweissens. Damit bleiben auch die geschweissten Konstruktionen korrosionsresistent.
CP Modelle: MKP, MKP-S, MKTP, MKPP, SZMK, MKP-Bio, ZMP

4. Titan und Titanlegierungen

Diese Materialien eignen sich besonders für stark oxidierende und stark chloridhaltige Lösungen und Suspensionen. Im Gegensatz zu anderen metallischen Werkstoffe ist Titan hier voll beständig.

3.7034 (Grade 1-4)
3.7164 (Grade 5)
weitere Grade

Diese Werkstoffe besitzen eine sehr hohe Festigkeit und Härte, auch bei Extremtemperaturen. Weiter sind sie leicht und ausserordentlich korrosionsresistent. CP verwendet für Pumpengehäuse verschiedene Titangrade, die alle auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse abgestimmt sind.
CP Modelle: MKP, MKP-S, MKTP, ZMP

5. Kunststoffe

Im Kontakt mit vielen Säuren zeigen sich Kunststoffe generell korrosionsresistenter als die meisten Stahlarten. Zudem sind Kunststoffpumpen kostengünstiger als gleichwertige Pumpen aus Metalllegierungen.

PFA-Auskleidung

PFA (Perfluoralkoxy) besitzt ähnliche Eigenschaften wie Polytetrafluorethylen (PTFE). Im Gegensatz zu PTFE ist PFA jedoch schmelz- und extrudierbar. Das heisst, dieser Werkstoff lässt sich leichter formen. PFA bietet im Vergleich zu ähnlichen Werkstoffen die höchste Dauerwärmebeständigkeit (bis +260°C). Gleichzeitig bleibt er kriechfest und ist chemisch höchst beständig.

Gehäusematerial
EN-GJS-400-18-LT
Duktiles (schmiedbares) Eisen: GGG 40.3
CP Modelle: MKPL, MKPL-S, EB

PTFE virginal

Virginales PTFE (reines Polytetrafluorethylen) widersteht nahezu allen Chemikalien auch bei höheren Temperaturen bis zu 100°C. Es ist aussergewöhnlich reaktionsträge und säureresistent – mitunter aufgrund der Festigkeit von Kohlenstoff-Fluor-Verbindungen – und wird deshalb häufig bei Kontakt mit reaktiven und korrosiven Chemikalien verwendet. PTFE besitzt weiter das beste Gleit- und Antihaftverhalten aller Kunststoffe. Weil sich das Material auch bei hohen Temperaturen physiologisch unbedenklich verhält, ist es für den Kontakt mit Lebensmitteln prädestiniert. Bekannteste Anwendung von PTFE ist die Beschichtung von Bratpfannen mit Teflon®.
CP Modelle: MSKP, MSKPP, MSKS

PTFE Kohle

Als PTFE Kohle (Polytetrafluorethylen) wird das mit Kohle gefüllte PTFE bezeichnet. Die Kohlefüllung bewirkt, dass das modizifierte PTFE noch druckfester und härter wird, einen niedrigen Durchgangs- und Oberflächenwiderstand aufweist und über sehr gute Gleit- und Verschleisseigenschaften verfügt. Die Füllung wird exakt auf die Kundenanforderungen abgestimmt.
CP Modelle: MSKP, MSKPP, MSKS

PVDF

PVDF (Polyvinylidenfluorid) bietet ebenfalls eine hohe chemische Beständigkeit. Verwendet wird es vorwiegend dort, wo höchste Reinheit, Festigkeit und Resistenz gegen Lösungsmittel, Säuren, Basen und Hitze gefragt sind. Im Vergleich mit andern Kunststoffen kann PVDF einfacher geschmolzen werden: Deshalb kann es auch eingespritzt, formgepresst oder geschweisst werden.
CP Modelle: MSKP, MSKPP, MSKS

6. Keramik-Auskleidung

Technische Keramik wird für Hightech-Produkte verwendet. Mit dieser Keramik ausgekleidete Pumpen sind aussergewöhnlich abriebfest, schlagsicher, hochtemperatur- und druckbeständig sowie enorm korrosionsresistent. 

Gehäusematerial

EN-GJS-400-18-LT
Duktiles (schmiedbares) Eisen: GGG 40.3
CP Modell: ET