CP PUMPEN AG, Im Brühl, 4800 Zofingen, Switzerland
Tel. +41 62 746 85 85, Fax +41 746 85 86, info##at##cp-pumps.com


CP’s commitment: this page has been optimised for printing to help you save ink and paper.


Wählen Sie Ihr Land

Ausgewählt: United States

Ihr lokaler CP-Verkaufskontakt

Dyna-Mag Inc.
Don Fisk
1025 Terrace Lane
Corvallis, MT 59828
USA
P +1 859 630 7704 
F +1 406 215 1414 
E-mail

Energiemission 2014: CP an Wissenstransfer zwischen der Schweiz und Deutschland beteiligt

21. März 2014

Vom 18. bis 20. März besuchte eine hochkarätige Schweizer Delegation mit Exponentinnen und Exponenten aus Wirtschaft und Wissenschaft die Städte Berlin und Düsseldorf. Dort trafen sie auf Entscheidungsträger aus der deutschen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, um die Energieeffizienz in Industrie und Gebäuden eingehend zu thematisieren. Zu den Delegierten gehörte auch Thomas Würsch von CP. Geleitet wurde die Energiemission von Staatssekretärin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch (Staatssekretariat für Wirtschaft), Staatssekretär Mauro Dell’Ambrogio (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) sowie Walter Steinmann, Direktor des Bundesamts für Energie.

Hauptziel dieser Mission war es, bestehende Partnerschaften und Handelsbeziehungen zwischen der Schweiz und Deutschland vor allem im Bereich Energieeffizienz auszubauen. Gleichzeitig sollten neue Kooperationen ermöglicht sowie weitere gemeinsame Forschungs- und Innovationsprojekte angestossen werden. Denn beide Länder stehen im Energiesektor in den nächsten Jahren vor grossen Herausforderungen, da sie mittel- bis langfristig von der Kernenergie absehen werden. Und sie zählen bei Forschung und Innovation weltweit zu den führenden Ländern. Kommt hinzu, dass Deutschland der wichtigste Handelspartner der Schweiz ist, auch für CP, die den deutschen als wichtigen Schlüsselmarkt mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Hockenheim bearbeitet.

Thomas Würsch von CP zog ein rundum positives Fazit der Reise: «Insbesondere in Düsseldorf gestaltete sich das Kooperationsgespräch am moderierten Thementisch über die Energieeffizienz in industriellen Prozessen überaus interessant und bereichernd.» An diesem Thementisch «Energieeffizienz in der Produktion» in der NRW.BANK diskutierten unter der Leitung von Peter Jahns, Geschäftsführer Effizienz-Agentur NRW, nebst Thomas Würsch: Rainer Bendel, Partner Helbling Beratung+Bauplanung, Professor Alexander Wokaun, Leiter Forschungsbereich Allgemeine Energie am Paul Scherrer Institut, John L. Harris, Leiter Governmental Affairs Landis+Gyr, und Okan Kaya, Geschäftsführer Thermicon. An weiteren Thementischen wurde über «Energieeffizienz in Gebäuden» sowie über «Grenzüberschreitende F&E-Projekte» gesprochen.

Die Referenten am Symposium im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin gaben ebenfalls wertvolle Impulse. Zum Beispiel im Panel Wissenschaft zum Thema «Hoffnungsträger Wissenschaft zwischen Erwartungen und Realitäten: Was kann die Wissenschaft für die Energieeffizienz leisten?»: Hier sprach ETH-Rektor Professor Lino Guzzella den sogenannten Rebound-Effekt an. Ein Rebound entsteht, wenn die Energieeffizienz gesteigert wird, dies aber keine Wirkung zeigt. Zum Beispiel: Eine Energiedienstleistung wird kostengünstiger, weil sie effizienter angeboten werden kann. Sinkt der Preis, steigt die Nachfrage. Oder: Wer dank erhöhter Effizienz Energie und ergo Geld spart, gibt das Eingesparte meist für andere «Energiefresser» aus.

Professor Ernst Ulrich von Weizsäcker präsentierte hier eine Lösungsmöglichkeit, die er auch als Berater der chinesischen Regierung empfohlen hatte: Die Energiepreise sollen jährlich um den gleichen Betrag erhöht werden, wie Einsparungen durch Energieeffizienz erreicht werden können. Energie müsse verteuert werden. Diese Verteuerung solle aber mit der Effizienzsteigerung Schritt halten. Unter dem Strich bezahlen die Konsumenten damit immer gleich viel für Energie. Die über Jahre konstanten Energiepreise verhindern den Rebound-Effekt.

Weitere Informationen


Energiemission 2014
Kombinierte Wirtschafts-, Wissen-
schafts- und Technologiemission nach Deutschland

Medienmitteilung Bundesverwaltung
Wirtschafts- und Wissenschafts-
delegation bringt Schweizer Knowhow in Energieeffizienz in Industrie und Gebäuden nach Deutschland


Broschüre Bundesverwaltung [PDF]


Broschüre NRW.International [PDF]


Effizienz-Agentur NRW

| More