CP PUMPEN AG, Im Brühl, 4800 Zofingen, Switzerland
Tel. +41 62 746 85 85, Fax +41 746 85 86, info##at##cp-pumps.com


CP’s commitment: this page has been optimised for printing to help you save ink and paper.


Wählen Sie Ihr Land

Ausgewählt: United States

Ihr lokaler CP-Verkaufskontakt

Dyna-Mag Inc.
Don Fisk
1025 Terrace Lane
Corvallis, MT 59828
USA
P +1 859 630 7704 
F +1 406 215 1414 
E-mail

Auf der Suche nach Energieeffizienz -
Potenzial noch nicht ausgeschöpft

Artikel erschienen in: Neue Zürcher Zeitung (Equity) - 11. Oktober 2012

Autorin: Yvonne Helble

Einleitung

Die Energieeffizienz bei Schweizer Firmen kann noch stark verbessert werden. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie der Hochschule Luzern. Als energieintensive Industrie kann namentlich die Chemiebranche ihren Verbrauch weiter optimieren.

Chemiebranche als Vorreiter

In der chemischen Industrie allerdings scheint es an Know-how über Energieeffizienz nicht zu fehlen. Dies hat nicht zuletzt damit zu tun, dass diese Branche zusammen mit der Pharma laut dem jüngsten Bericht des Bundesamtes für Energie der grösste Verbraucher im Industriesektor ist. Steigerung der Effizienz ist daher schon seit langem ein Thema. Thomas Würsch, Firmenchef von CP Pump Systems, einem Hersteller von Magnetkupplungspumpen in Zofingen mit rund sechzig Angestellten, ortet hauptsächlich Einsparpotenzial durch die Verwendung von Hocheffizienzpumpen in der Produktion. Diese Möglichkeit wird im Urteil von Würsch, dessen Unternehmen die chemische Industrie beliefert, noch viel zu wenig genutzt. Dass man bei CP Pump Systems selbst energieeffizient arbeitet, ist selbstverständlich. Zum Beispiel erlaubt eine eingebaute Wärmerückgewinnung bei zwei Kompressoren, die daraus resultierende Abwärme zum Heizen zu nutzen. Zudem versucht das Unternehmen, Stromspitzen nach Möglichkeit zu meiden. Daher wird das Testen von Pumpen zum Beispiel nicht während der Mittagszeit ausgeführt, was zur gleichmässigeren Auslastung des Stromnetzes beiträgt.

| More